check-circle Created with Sketch. Transkript anzeigen Abspielen Pausieren

Jahresbericht 2014

Die bibliographischen Jahresberichte umfassen jeweils das möglichst vollständige Verzeichnis der in einem Jahr erschienenen Literatur von und über Annette von Droste-Hülshoff. Die Berichte werden kontinuierlich vervollständigt und um mögliche Nachträge ergänzt.

Sekundärliteratur

Selbständig

Liebrand, Claudia und Thomas Wortmann (Hrsg.): Gedichte von Annette von Droste-Hülshoff. Interpretationen. Stuttgart: Reclam 2014.

Reichert-Maja, Erika: Annette von Droste-Hülshoff und die Kinder. Damals und heute. Unter Mitarbeit von Winfried Woesler. Münster: Ardey 2014.

Wortmann, Thomas: Literatur als Prozess. Drostes „Geistliches Jahr“ als Schreibzyklus. Konstanz: University Press 2014 [Zugl. Diss. an der Philosophischen Fakultät der Universität zu Köln].

Unselbständig

Alba, Alessandro: Solitudine e modernità. Riflessioni sulla poesia di Annette von Droste-Hülshoff. In: Ricognizioni. Rivista di Lingue, Letterature e Culture Moderne 1 (1) 2014. S. 191-203. Einzusehen unter: www.ojs.unito.it/index.php/ricognizioni/article/view/514/512 (6.08.2014) [geprüft: 1.10.2018].

Blasberg, Cornelia: Annette von Droste-Hülshoff. Am Turme. Überkreuzstellung. Zur Dialektik von Erlebnis- und Schreibfiktion. In: Gedichte von Annette von Droste-Hülshoff. Interpretationen. Hrsg. von Claudia Liebrand und Thomas Wortmann. Stuttgart: Reclam 2014, S. 51-60.

Böttcher, Anna-Lena: „Süße Ruh', süßer Taumel im Gras – Droste-Gedichte hören | sehen | begehen | erleben“. Einblicke in ein unkonventionelles Ausstellungsprojekt. In: Literatur in Westfalen. Beiträge zur Forschung 13. Im Auftrag der Literaturkommission für Westfalen des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe. Hrsg. v. Walter Gödden und Arnold Maxwill. Bielefeld: Aisthesis 2014, S. 719-728.

Byrd, Vance: Der holzgerechte Jäger: Forester Fictions and Annette von Droste-Hülshoff´s Die Judenbuche. In: The Germanic Review: Literature, Culture, Theory Vol. 89/4 (2014), S. 345-364.

Droste zu Hülshoff, Wilderich Freiherr von/Verhelst, Sibren: Werner Adolph Freiherr von Haxthausen – Inspirator des Bökendorfer Romantikerkreises und seine Nachkommen. Mit einer Ahnenreihe von Haxthausen. Gorinchem 2014.
Darin: AvDH S. 29.

Elit, Stefan: „Aber das Immergleiche kann auch das Schönste sein“? Laudatio auf Judith Kuckart anlässlich der Verleihung des „Annette-von-Droste-Hülshoff-Preises“ 2012. In: Literatur in Westfalen. Beiträge zur Forschung 13. Im Auftrag der Literaturkommission für Westfalen des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe. Hrsg. v. Walter Gödden und Arnold Maxwill. Bielefeld: Aisthesis 2014, S. 509-515.

Fiedler, Krischan: Annette von Droste-Hülshoff. Der Dichter - Dichters Glück. Die Rose der Dichtung. In: Gedichte von Annette von Droste-Hülshoff. Interpretationen. Hrsg. von Claudia Liebrand und Thomas Wortmann. Stuttgart: Reclam 2014, S. 138-151.

Geisenhanslüke, Achim: Annette von Droste-Hülshoff. Die Mergelgrube. Hybride Moderne. In: Gedichte von Annette von Droste-Hülshoff. Interpretationen. Hrsg. von Claudia Liebrand und Thomas Wortmann. Stuttgart: Reclam 2014, S. 97-106.

Gödden, Walter: Unterwegs sollte man immer den richtigen Lesestoff dabei haben. Vom literarischen Reisefeuilleton zur Massenware. In: queerbeet 4. 63 neue literarische Erkundungen in Westfalen. Hrsg. von Walter Gödden. Bielefeld: Aisthesis 2014, S. 17-20.

Gödden, Walter: Endlich ungeniert leben – ein Spaziergang mit Annette von Droste-Hülshoff durch die Meersburger Altstadt. In: queerbeet 4. 63 neue literarische Erkundungen in Westfalen. Hrsg. von Walter Gödden. Bielefeld: Aisthesis 2014, S. 21-24.

Gödden, Walter: Ein schneeweißer Todesengel... Annette von Droste-Hülshoff verstand sich auf Grusel und Schauer. Ihre Jugendnovelle Ledwina ist ein Paradestück des Genres. In: queerbeet 4. 63 neue literarische Erkundungen in Westfalen. Hrsg. von Walter Gödden. Bielefeld: Aisthesis 2014, S. 25-36.

Gödden, Walter: Ein verwunschenes Zauberschloss mit illustren Gästen. Ein Großteil der Grimmschen Märchen stammt aus Westfalen. In: queerbeet 4. 63 neue literarische Erkundungen in Westfalen. Hrsg. von Walter Gödden. Bielefeld: Aisthesis 2014, S. 37-44.

Gödden, Walter: Ein Esel in der Arche Noah, ein verhextes Klosterfräulein und ein Teufel im Wehrturm – die Droste wollte sich partout nicht an den Sammlungen der Brüder Grimm beteiligen. In: queerbeet 4. 63 neue literarische Erkundungen in Westfalen. Hrsg. von Walter Gödden. Bielefeld: Aisthesis 2014, S. 45-51.

Grywatsch, Jochen: Annette von Droste-Hülshoff. Der Weiher. Fragile Idylle und implizite Poetologie. In: Gedichte von Annette von Droste-Hülshoff. Interpretationen. Hrsg. von Claudia Liebrand und Thomas Wortmann. Stuttgart: Reclam 2014, S. 79-92.

Häntzschel, Günter: Sammel(l)ei(denschaft). Literarisches Sammeln im 19. Jahrhundert. Würzburg: Königshausen & Neumann GmbH 2014.
Darin: 5.2 Annette von Droste-Hülshoff: Ein Sommertagstraum. S. 168-171. Weitere Erwähnungen der AvDH S.20, 108, 163, 172.

Kilchmann, Esther: Annette von Droste-Hülshoff. Die Stadt und der Dom. Eine Karikatur des Heiligsten. Wurm drin - Droste-Hülshoff und die deutsche Nation. In: Gedichte von Annette von Droste-Hülshoff. Interpretationen. Hrsg. von Claudia Liebrand und Thomas Wortmann. Stuttgart: Reclam 2014, S. 111-124.

Liebrand, Claudia: Annette von Droste-Hülshoff. Die Taxuswand. Toxisches Mahnmal. In: Gedichte von Annette von Droste-Hülshoff. Interpretationen. Hrsg. von Claudia Liebrand und Thomas Wortmann. Stuttgart: Reclam 2014, S. 17-28.

Mayer, Mathias: Annette von Droste-Hülshoff. An Elise. Eigentum im anderen. Das Namenstaggedicht an Elise Rüdiger. In: Gedichte von Annette von Droste-Hülshoff. Interpretationen. Hrsg. von Claudia Liebrand und Thomas Wortmann. Stuttgart: Reclam 2014, S. 126-136.

Meixner, Sebastian: "Ein zweites Recht". Oder: Die Möglichkeit der Fiktion. Zur fiktionstheoretischen Basis unzuverlässigen Erzählens in Annette von Droste-Hülshoffs Judenbuche. In: Alles Mögliche: Sprechen, Denken und Schreiben des (Un)Möglichen. Hrsg. von Reinhard Babel, Nadine Feßler, Sandra Fluhrer, Sebastian Huber und Sebastian Thede. Würzburg: Königshausen & Neumann 2014, S. 109-121.

Nutt-Kofoth, Rüdiger: Annette von Droste-Hülshoff. Mondesaufgang. Krisenerfahrung des Subjekts und Dissoziation des Künstlertums. Mondesaufgang als poetologische Rede. In: Gedichte von Annette von Droste-Hülshoff. Interpretationen. Hrsg. von Claudia Liebrand und Thomas Wortmann. Stuttgart: Reclam 2014, S. 154-165.

Ort, Claus-Michael: Fallgeschichten im »Sittengemälde«. August von Haxthausens »Geschichte eines Algierer-Sklaven« und Annette von Droste-Hülshoffs »Die Judenbuche«. In: Kriminalfallgeschichten. Hrsg. von Alexander Košenina. München: edition text+kritik 2014 (= Text+Kritik: Sonderband), S. 106-129.

Scherer, Stefan: Annette von Droste-Hülshoff. Im Grase. »[...] für das Lied [...]. Jeder warmen Hand meinen Druck«. In: Gedichte von Annette von Droste-Hülshoff. Interpretationen. Hrsg. von Claudia Liebrand und Thomas Wortmann. Stuttgart: Reclam 2014, S. 167-178.

Springer, Mirjam: „gewohnter blick durchs okular“. Thomas Klings wolkenstein. mobilisierun’. In: Morgenland und Moderne. Orient-Diskurse in der deutschsprachigen Literatur von 1890 bis zur Gegenwart. Hrsg. von Axel Dunker und Michael Hofmann. Frankfurt am Main: Peter Lang 2014 (=Historisch-kritische Arbeiten zur deutschen Literatur Bd. 24), S. 151-170.
Darin: AvDH S. 152, 161f.

*Steinlein, Rüdiger: Zwischen Trauma und Spiel. Kinderfiguren, Kinderszenen und Kindheit im Werk Annettes von Droste-Hülshoff. In: Gabriele von Glasenapp/ Ute Dettmar/Bernd Dolle-Weinkauff (Hrsg.): Kinder- und Jugendliteraturforschung international. Ansichten und Aussichten. Festschrift für Hans-Heino Ewers. Frankfurt am Main u.a. 2014 (= Kinder- und Jugendkultur, -literatur und -medien 93), S. 249–262.

Straeter, Ulrich: Die Droste im Tal. Wie es die Dichterin ins Gebirg verschlug und was wir damit zu tun haben. In: Literatur in Westfalen. Beiträge zur Forschung 13. Im Auftrag der Literaturkommission für Westfalen des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe. Hrsg. v. Walter Gödden und Arnold Maxwill. Bielefeld: Aisthesis 2014, S. 549-579.

Strotdrees, Gisbert: Tatort Dorf. Historische Kriminalfälle vom Land. Münster: Landwirtschaftsverlag 2014.
Darin: Westfalens berühmtester Mordfall. Ovenhausen, 10. Februar 1783. Die Ermordung des Kaufmanns Soistmann Berend und „Die Judenbuche“. S. 68-75.

Vangi, Michele: Elogio dell´impopolarità. La (ri)traduzione del Geistliches Jahr die Annette von Droste-Hülshoff. In: Klassiker neu übersetzen: zum Phänomen der Neuübersetzuungen deutscher und italienischer Klassiker. Hrsg. von Barbara Kleiner, Michele Vangi und Ada Vigliani. Stuttgart: Steiner 2014, S. 95-102.

Vedder, Ulrike: Annette von Droste-Hülshoff. Die Vergeltung. Buchstabengenauigkeit und die konjekturale Logik der Vergeltung. In: Gedichte von Annette von Droste-Hülshoff. Interpretationen. Hrsg. von Claudia Liebrand und Thomas Wortmann. Stuttgart: Reclam 2014, S. 32-49.

Woesler, Winfried: Annette von Droste-Hülshoff. ‹An einem Tag, wo feucht der Wind›. Die ächzende Kreatur. In: Gedichte von Annette von Droste-Hülshoff. Interpretationen. Hrsg. von Claudia Liebrand und Thomas Wortmann. Stuttgart: Reclam 2014, S. 182-190.

Wortmann, Thomas: Annette von Droste-Hülshoff. Der Knabe im Moor. Schrecken ohne Ende. In: Gedichte von Annette von Droste-Hülshoff. Interpretationen. Hrsg. von Claudia Liebrand und Thomas Wortmann. Stuttgart: Reclam 2014, S. 62-75.

Didaktik

Freybott, Anne Verena und Angelika Schlaghecken (Junges Theater Münster): Die Judenbuche. Von Kristo Šagor nach der Novelle von Annette von Droste-Hülshoff. Theaterpädagogische Materialmappe 2013/2014.

Artikel

Christian, Carsten: Droste-Hülshoff als Google-Doodle. Mehr Werbung geht nicht. Einzusehen unter: http://www.muensterschezeitung.de/blogs/muenster/Droste-Huelshoff-als-Google-Doodle-Mehr-Werbung-geht-nicht;art145864,2242934 (10.01.2014).

Dorfer, Tobias: Annette von Droste-Hülshoff und der Tatort aus Münster. Unnützes Google-Doodle-Wissen. Einzusehen unter: http://www.sueddeutsche.de/kultur/annette-von-droste-huelshoff-1.1859758 (10.01.2014).

Focus online: Annette von Droste-Hülshoff. Ein Google Doodle für die 20-Mark-Frau. Einzusehen unter: http://www.focus.de/wissen/mensch/annette-von-droste-huelshoff-die-20-mark-frau-deutsche-mark-1_id_3528764.html (10.01.2014).

Lehmann, Andreas: Annette von Droste-Hülshoff. Google-Doodle für deutsche Dichterin. Einzusehen unter: http://ukonio.de/annette-von-droste-huelshoff-google-doodle-deutsche-dichterin-internet-digital-44362/ (10.01.2014).

[lila we:] literaturland westfalen: Die Droste bewegt. „Süße Ruh‘, süßer Taumel im Gras“ – Westfälischer Droste-Sommer 2013. In: literaturland westfalen. Rückschau Phase 1. [berichte] [stimmen] [impressionen]. S. 60-65.

LitForm. Programme - Infos - Perspektiven (Heft 112 Januar-März 2014): Annette von Droste-Gesellschaft. „...aber nach 100 Jahren möchte ich gelesen werden.“ Folge 13 der Portraitreihe „literaturland-Karte westfalen“, S. 13.

Maciej, Martin: Annette von Droste-Hülshoff: Das zeigt das Google-Doodle (mit Video). Einzusehen unter: http://www.giga.de/webapps/google-suche/news/annette-von-droste-huelshoff-google-doodle-gratuliert-zum-217-geburtstag/ (10.01.2014).

Stuttgarter Nachrichten: Doodle - die schönsten Suchschlitze. Google erinnert an Annette von Droste-Hülshoff. Einzusehen unter: http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.doodle-die-schoensten-suchschlitze-google-erinnert-an-annette-von-droste-huelshoff.4ef206a9-ed11-4d79-a203-b9b8cf0fbe41.html (10.01.2014).

Kreatives

Hagemann, Annette: münsterland. In: Stadtlandfluss. 111 Dichterinnen und Dichter aus Nordrhein-Westfalen. Hrsg. von Jürgen Nendza und Hajo Steinert. Düsseldorf: Lilienfeld 2014, S. 121.

Rezensionen

Gödden, Walter: Gelungenes Krimi-Experiment [Rezension zu Kim Schreyber: „Lass ruhn den Stein“. Ein Münster-Krimi. Münster: Aschendorff-Verlag 2013.] – In: Westfalenspiegel 2/2014, S. 48.

Kolago, Lech: [Rezension zu:] Heike Spies: Literatur in den Briefen Droste-Hülshoffs. Peter Lang, Frankfurt am Main u.a. 2011, 734 S. – In: Studia Niemcoznawcze (Studien zur Deutschkunde) 54 (2014), S. 609-612.

2001–2021

In den Jahresberichten werden nicht nur in gedruckter Form erschienene Publikationen angeführt, sondern auch solche, die als audio-visuelle Medien veröffentlicht sind. Die Berichte gliedern sich in die Abteilungen Primär- und Sekundärliteratur, wobei jeweils selbständig erschienene von unselbständig erschienener Literatur gesondert dargestellt wird. Angeführt werden, soweit bekannt, auch ‚kleinere‘ Publikationen in der Tagespresse und anderen nicht-wissenschaftlichen Medien. Damit soll ein möglichst umfassender Überblick über aktuelle Tendenzen der Droste-Rezeption erlangt werden.