check-circle Created with Sketch.

Lyrikweg-App

Droste-Landschaft : Lyrikweg ist ab sofort in den Stores für Android und iOs verfügbar.

Die App bietet einen multimedialen Tour-Guide zu Droste-Landschaft : Lyrikweg. Hier finden sich nicht nur alle Ausstellungstexte zum Nachlesen und Anhören, ortsspezifische Podcasts, Umgebungskarten und historisches Bildmaterial, sondern auch interaktive Spiele, die den Lyrikweg begleiten.

Wanderwegzeichen

Beschreibung

Je nachdem, wie viel Zeit zur Verfügung steht, wie mobil man ist, oder wo man thematische Schwerpunkte legen möchte, kann man mithilfe der App seine Route vorab planen. Denn der Lyrikweg funktioniert als großes Ganzes ebenso gut wie jede Station für sich allein. 

In der App finden sich:

  • Droste-Texte
  • Gegenwartstexte
  • Hörstücke
  • Podcasts
  • Sammelheft
  • Wörterbuch
  • Wanderkarte
  • Sprachprofile DE, EN
  • und vieles mehr

Die App hält für jede der 20 Stationen Informationstexte und literarische Texte der Dichterin zum Lesen und Anhören bereit. An den 10 größeren Stationen bietet die App darüber hinaus Texte, Musik- und Hörstücke bekannter Gegenwartskünstler*innen sowie historische Abbildungen und Interview-Podcasts, die das Thema der jeweiligen Station vertiefen.

Die App enthält eine deutsche Version mit allen Inhalten und eine englische Version mit den Basisinformationen und Droste-Texten. Ab August 2021 steht in der App zudem eine Tour mit Audiodeskription zur Verfügung.

Eine Wanderkarte bietet Orientierung zur Planung vorab und vor Ort. Sind Standortabfrage und Push-Benachrichtigungen aktiviert, weisen Letztere auf die Station in der Nähe sowie Überraschungen entlang des Weges hin.

Das Wörterbuch gibt einen Einblick in den Wortschatz des 19. Jahrhunderts und erklärt ausgewählte Stellen aus Annette von Droste-Hülshoffs Texten, die an den Stationen zu finden sind.

Für das Sammelheft können an jeder der 10 großen Stationen versteckte kleine Stempel gefunden und eingescannt werden. Hinter jedem Stempel wartet eine kleine Belohnung. Je mehr Stempel man sammelt, desto näher kommt man der Gold-Medaille. Außerdem besteht die Möglichkeit, um zur absoluten "Herbariums-Koryphäe" zu werden, auch selber Zeichnungen von Fundstücken entlang des Weges anzufertigen.

Außerdem hält die App noch kleine digitale Überraschungen für die Besucher:innen bereit. 

Bild: © Kruse und Müller