check-circle Created with Sketch.

Jochen Grywatsch

„Es ist mir unwillkührlich aus der Feder geflossen, und so mag es stehn bleiben.“ Zum Quellenwert der Korrespondenzen Annette von Droste-Hülshoffs und Anton Mathias Sprickmanns. – In: Briefe als Quellen der landesgeschichtlichen Forschung. Hrsg. von Stefan Pätzold und Marcus Stumpf. Münster: 2020 (= Westfälische Quellen und Archivpublikationen. Bd. 31), S. 87-104.

Cover: Briefe als Quellen der landesgeschichtlichen Forschung. Hrsg. von Stefan Pätzold und Marcus Stumpf. Münster: 2020.

Information: LWL-Archivamt für Westfalen

Der Schwerpunkt der Publikationsreihe liegt auf Quelleneditionen und deren Einordnung in einen historischen Kontext als Ergebnis umfassender archivisch ausgerichteter Untersuchungen.

Die Reihe, zunächst begonnen als »Westfälische Quellen und Archivverzeichnisse« wird seit 1995 unter dem Reihentitel »Westfälische Quellen und Archivpublikationen« geführt. Die Erscheinungsweise ist unregelmäßig.

Die Publikationen werden zwei Jahre nach Erscheinen online gestellt, sind aber weiterhin auch als Print-Ausgabe erhältlich.

ISBN 978-3-936258-30-1