check-circle Created with Sketch.

Jahresbericht 2020

Die bibliographischen Jahresberichte umfassen jeweils das möglichst vollständige Verzeichnis der in einem Jahr erschienenen Literatur von und über Annette von Droste-Hülshoff. Die Berichte werden kontinuierlich vervollständigt und um mögliche Nachträge ergänzt.

Primärliteratur

*AvDH: Die Judenbuche. Kopenhagen: Saga Egmont 2020. Online-Ressource (epub).

*AvDH: Die Judenbuche und Andere Werke. Graphyco 2020. 60 S.

*AvDH: Gesammelte Schriften. MV Literatur 2020.
1. Teil: Lyrische Gedichte. 436 S.
2. Teil: Erzählende Gedichte. Schriften in Prosa. 380 S.
3. Teil: Das geistliche Jahr. Geistliche Lieder. 236 S.

*Gedichte fürs Gedächtnis. Zum Inwendig-Lernen und Auswendig-Sagen. Ausgewählt und kommentiert von Ulla Hahn. 1. Aufl. München: Penguin [2020]. 307 S.
Darin: AvDH: Der Knabe im Moor (S. 116) – Im Grase (S. 240).

*Küssen will ich, ich will küssen. Gedichte für Frauen. Hg. von Ada Meerbaum. Wiesbaden: marix 2020. 223 S.
Darin: AvDH: Das Spiegelbild (S. 47f.).

Westfalen in alten Reiseberichten. Ausgew. und hg. von Peter Wittkampf. Coesfeld: Longinus 2020. 184 S.
Darin: 1842. AvDH: Physiognomie des Münsterlandes (S. 34–37) – 1842. AvDH: Physiognomie der Grafschaft Mark und des Herzogtums Westfalen (S. 93–95) – 1842. AvDH: Physiognomie des Paderborner Landes (S. 149–152) – Hinweise zu den zitierten Autoren. AvDH (S. 175).

Sekundärliteratur

Selbständig

*Allhoff-Cramer, Adalbert u. a.: 100 Jahre Schutzaktion. Die Rettung der Schönheit des Hönnetals. Balve: Zimmermann 2020. 256 S. Ill.
S. 195–204: Annette von Droste-Hülshoff im Tal der Hönne.

*Berner, Hannah: Inszenierte Volkstümlichkeit in Balladen von 1800 bis 1850 (= Beiträge zur Literaturtheorie und Wissenspoetik 18).Heidelberg: Universitätsverlag Winter 2020. 416 S. (Darin: „Das ‚Volk‘ als Gegenstand der Dichtung: Heine und Droste-Hülshoff“, S. 87–95 und „Annette von Droste-Hülshoff: Der Loup Garou“, S. 355–377)

*Busse, Carl: Annette von Droste-Hülshoff. Book on Demand Ltd. 2020 (1903). 214 S.

*Daiber, Jürgen: Literatur und Todesangst. Strategien poetischer Bewältigung. Paderborn: mentis 2020. 249 S.
S. 85–126: Kapitel IV: „Und meine Werke sind nur Leichen!“ Techniken der Literarisierung von Todesangst bei Annette von Droste-Hülshoff.

Detering, Heinrich: Holzfrevel und Heilsverlust. Die ökologische Dichtung der Annette von Droste-Hülshoff. Göttingen: Wallstein 2020. 284 S.

*Detering, Heinrich: Menschen im Weltgarten. Die Entdeckung der Ökologie in der Literatur von Haller bis Humboldt. Göttingen Wallstein 2020. 464 S.

*Dube, Juliane und Carolin Führer: Balladen. Didaktische Grundlagen und Unterrichtspraxis. Tübingen: Narr 2020. 344 S. Ill.
S. 203–209: „O, schaurig“ – „Der Knabe im Moor“ von Annette von Droste-Hülshoff.

*Fitzell, Henry John: The Hermit in German Literature. From Lessing to Eichendorff. Chapel Hill: University of North Carolina Press 2020 (= University of North Carolina Studies in Germanic Languages and Literature 30). 148 S.
S. 71–77: Kap. 3.5 „Droste-Hiilshoff: Walter".

*Gardian, Christoph: Inklusion – Transkription – Umkehr: Glaubenskritik und Eschatologie in Annette von Droste-Hülshoffs „Judenbuche“. 2020. Online-Ressource (pdf).
Enthalten in Jahrbuch 2015, S. 76-91.

*Gödden, Walter: Querbeet 6. 68 neue essays, szenen und notizen zur westfälischen literatur. Bielefeld: Aisthesis 2020 (= querbeet 6). 519 S. 
3. Eine Nervensäge, die sich von Männern nichts sagen ließ – Karen Duve widmete einer Liebesaffäre der Droste einen ganzen Roman
4. Wenn Gäste kommen und die Kasse klemmt – Hermann Mensing hatte als Museumsführer beinahe ein Tête-à-Tête mit der Droste

*Hennig, Dirk: Der Schatz im Aasee. Die ganze Wahrheit. Nach den Aufzeichnungen von Jaap van Hofstraat. Münster: Solibro 2020. 144 S. (epub)
Darin: [Kap.] Gerhard Terbruch und ein Gedicht von Annette von Droste-Hülshoffs.

*Herrmann, Katharina (Hg.): Dichterinnen & Denkerinnen. Frauen, die trotzdem geschrieben haben ; Dichterinnen und Denkerinnen. Mit Illustrationen von Tanja Kischel. Stuttgart: Reclam 2020. 236 S. Ill.
S. 60–71: Annette von Droste-Hülshoff – Der eigene Wille

*Huszai, Villö u. Ralph Fehlmann: Literatur als Streitfall. Debattenkultur für den Literaturunterricht. Bern: hep 2020. 234 S.
S. 112–116: Annette von Droste-Hülshoff: Die Judenbuche (1842)
S. 117–120: Annette von Droste-Hülshoff: Die Steppe (1844)

*Jahn, Hajo (Hg.): Meinwärts – das Herz der Avantgarde. 13. Almanach aus Anlass des Jubiläumsjahres. 150 Jahre Else Lasker-Schüler 2019 und 30 Jahre Else Lasker-Schüler-Gesellschaft 1990-2020 (= Else-Lasker-Schüler-Almanach 13). Wuppertal: Peter Hammer 2020. 382 S. Ill.
S. 354f.: Gottfried Benn – Ich stelle sie über die Droste-Hülshoff

*Kirstein, Ulrich und Tina Rausch: Allgemeinbildung: Die 100 besten Bücher der deutschsprachigen Literatur für Dummies. Weinheim: Wiley-VCH 2020. 261 S. (epub)
S. 91: Die Judenbuche – Annette von Droste-Hülshoff. Ein doppelbödiger Mord .

Klein, Jürgen: Nachrichten aus meiner Bibliothek. Außenseiter der Moderne. Hamburg: Shoebox House 2020. 307 S.
S. 117–136: No 4. Verunsichertes Urteil und unheimliche Verdopplungen. Annette von Droste-Hülshoff: Die Judenbuche. Ein Sittengemälde aus dem gebirgichten Westphalen (1842).

*Landois, Hermann: Annette Freiin von Droste-Hülshoff als Naturforscherin. Mv-NaturalScience 2020. 76 S.

*Pizer, John: Ego-Alter Ego: Double And/As Other in the Age of German Poetic Realism. – Chapel Hill: University of North Carolina Press 2020 (= University of North Carolina Studies in Germanic Languages and Literature 120). 176 S.

Plachta, Bodo: Editionswissenschaft. Handbuch zu Geschichte, Methode und Praxis der neugermanistischen Edition. Stuttgart: Anton Hiersemann Verlag 2020. 288 S.
Annette von Droste-Hülshoff (S. 47, 74–76, 82, 86, 108, 145, 152f.) – Abdruck: Manuskriptblatt mit den Gedichten "Die Mergelgrube" und "Die Vogelhütte" aus dem Zyklus Haidebilder Annette von Droste-Hülshoffs (S. 74).

*Schellenberger-Diederich, Erika: [E-Book] Geopoetik. Studien zur Metaphorik des Gesteins in der Lyrik von Hölderlin bis Celan. Bielefeld: Aisthesis 2020 [Printausgabe: 2006]. 376 S.: zahlr. Abb.
Studie IIIa: Ich Petrefakt. Annette von Droste-Hülshoffs lyrisch-„sammelnde Detailforschung“.
Dissertation, Universität Marburg 2004.

Schubenz, Klara: Der Wald in der Literatur des 19. Jahrhunderts Geschichte einer romantisch-realistischen Ressource. Konstanz: University Press 2020. 505 S.

* Schücking, Levin: Annette von Droste: Ein Lebensbild. Norderstedt: Hanse 2020. 164 S.
Unveränderter Nachdruck der Originalausgabe von 1871.

*Silz, Walter: Realism and Reality: Studies in the German Novelle of Poetic Realism. Chapel Hill: University of North Carolina Press 2020 (= University of North Carolina Studies in Germanic Languages and Literature 11). 174 S.

*Werner, Rainer: Was bleibt, stiften die Dichter. Dichter und ihre Werke vom Barock bis zur Gegenwart. Berlin 2020. (Darin zu Annette von Droste-Hülshoff: S. 145–160)

*N.N.: Das Gedicht „Die junge Mutter“ von Annette von Droste-Hülshoff. Eine Analyse und Interpretation. München: GRIN 2020. 15 S. (pdf)
Studienarbeit im Fachbereich Germanistik, Neuere Deutsche Literatur, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.

Unselbständig

*Byrd, Vance: The Production of Books and the Professional Self: Droste-Hülshoffʼs Predicament of Authorship. In: Market Strategies and German Literature in the Long Nineteenth Century. Hrsg. von Vance Byrd und Ervin Malakaj. Berlin: De Gruyter 2020 (= Interdisciplinary German Cultural Studies. 26), S. 219–243.

Grywatsch, Jochen: [Art.] Annette von Droste-Hülshoff. In: Vormärz-Handbuch. Hg. von Norbert Otto Eke. Bielefeld: Aisthesis 2020, S. 701–707.

Grywatsch, Jochen: [Art.] AvDH als Briefschreiberin. In: Handbuch Brief. Von der Frühen Neuzeit bis zur Gegenwart. Hg. von Marie Isabel Matthews-Schlinzig, Jörg Schuster, Gesa Steinbrink und Jochen Strobel. Berlin, Boston: De Gruyter 2020, S. 1170–1182.

Grywatsch, Jochen: „Es ist mir unwillkührlich aus der Feder geflossen, und so mag es stehn bleiben.“ Zum Quellenwert der Korrespondenzen AvDHs und Anton Mathias Sprickmanns. In: Briefe als Quellen der landesgeschichtlichen Forschung. Hg. von Stefan Pätzold und Marcus Stumpf. Münster: Landschaftsverband Westfalen-Lippe, LWL-Archivamt für Westfalen 2020 (= Westfälische Quellen und Archivpublikationen. Bd. 31), S. 87–104.

*Jahnke, Uwe: Annette von Droste-Hülshoffs „Westphälische Schilderungen“ (1841/42). Neu gelesen als ein literarischer Beitrag zum aktuellen Umweltdiskurs. In: Österreich, Geschichte, Literatur, Geographie. Jg. 64 H. 2. Wien: Inst. für Österreichkunde 2020, S. 182–195.

*Kloster, Jens: AvDH auf gepackten Koffern während der Märzrevolution 1848 in Meersburg. In: Von Hölderlin bis Jünger. Zur politischen Topographie der Literatur im deutschen Südwesten. Hg. von Thomas Schmidt und Kristina Mateescu. (Stuttgart): Landeszentrale für Politische Bildung Baden-Württemberg - Stuttgart: Verlag W. Kohlhammer GmbH 2020 (= Schriften zur politischen Landeskunde Baden-Württembergs. Bd. 51), S. 141–150.

*Kühlmann, Wilhelm: „Wird eine Frau ihn drum verdammen?“ Zum ersten Gesang von A. von Droste-Hülshoffs Versepos Die Schlacht im Loener Bruch (Münster 1838). In: „[...] damit sich der Leser, gleich wie ich itzt thue, entferne der Thorheit und lebe in Rhue.“ Festschrift für Peter Heßelmann. Hrsg. von Eric Achermann u. a. Dortmund: readbox 2020, S. 423–446.

*Ressel, Magnus: A Dystopia as Utopia: The Algerian City of Oran and AvDHs The Jews’ Beech Tree. In: Mediterranean Slavery and World Literature. Captivity Genres from Cervantes to Rousseau. Ed. by Mario Klarer. New York: Taylor & Francis Ltd 2020 (= Routledge Interdisciplinary Perspectives on Literature), S. 132–149.

Übersetzungen

*Ledwina. A New Translation by Jack Watson Warr. 2020. 50 S.

Kreatives

Belletristik

*Duve, Karen: Fräulein Nettes kurzer Sommer. Roman. Köln: Kiepenheuer & Witsch 2020. 592 S.

Hansen, Erk F.: Zwiegespräch über ein heikles Thema. Eine Novelle der Biedermeier-Zeit in drei Teilen. Norderstedt: Books on Demand 2020. 224 S.
Inhalt: I. Der gelähmte Pegasus. Mörike in Cleversulzbach (S. 7) – II. Das Mütterchen und sein Pferdchen. Die Droste in Meersburg (S. 67) – III. „Ach, dürften wir nur lieben!“ Ein fiktiver Briefwechsel (S. 127) – Nachwort (S. 207).

Katalog

Michael Blümel. federlesen. Illustrationen und Grafiken zu Texten von Annette von Droste-Hülshoff. Hrsg. von Jochen Grywatsch, Claudia Ehlert und Eva Poensgen. Münster: Daedalus 2020. 96 S.: Ill.
Inhalt: vorwot. (S. 7) – worte. (S. 9) – porträt. (S. 10) – michael blümel und avdh. (S. 13) – werke. (S. 23) – weiterlesen. (S. 71) –gespräch mit michael blümel. (S. 72) – federgelesene texte. (S. 90) – werkverzichnis. (S. 92).

Audiovisuelles

CDs/MP3-Downloads

500 Meisterwerke deutscher Dichtung und Erzählkunst. Ein Hausschatz mit Goethe, Heine, Rilke, Tucholsky, Schnitzler u. a. Gelesen von Frank Arnold u. a. Freiburg/Breisgau: Audiobuch 2020. 1820 Min. 3 MP3-CDs.

*Bei uns zu Lande auf dem Lande. Erzählung. Ungekürzte Lesung. Gelesen von Ronny Great; Hrsg. und bearb. vom Klassikkollektiv Berlin. Leipzig und Frankfurt am Main: Deutsche Nationalbibliothek 2020 (2008). 77 Min. 1 CD. 

*Bilder aus Westfalen. Ungekürzte Lesung. Gesprochen von Andrea Kilian. Wien: Bookstream Hörbücher 2020. 107 Min. MP3-Download.

*Die Judenbuche. Ungekürzte Lesung. Gelesen von Angelica Domröse; Regie: Dirk Schwibbert. Leipzig und Frankfurt am Main: Deutsche Nationalbibliothek 2020 (2009). 131 Min. 2 CDs.

*Die Judenbuche. Gelesen von Silvia Kemper. Bietigheim-Bissingen: LILYLA Hörbuch-Editionen 2020. 128 Min. MP3-Download.

*Die Judenbuche. Ungekürzte Lesung. Gelesen von Markus Pol. München: Audio Media Digital 2020. 109 Min. MP3-Download.

Du & Ich. Freundschaft, Liebe, Miteinander. Hamburg: Jumbo. Neue Medien & Verlag GmbH 2020.
Darauf: [Track] 16. Mondesaufgang (03:09).

*Fräulein Nettes kurzer Sommer. Ungekürzte Ausgabe, Lesung. Gesprochen von Karen Duve. Bochum: Roof Music 2020. 915 Min. 2 MP3-CDs.

Gert Westphal liest: Die schönsten deutschen Gedichte. Gotthold Ephraim Lessing, Johann Wolfgang von Goethe, Friedrich Schiller, Friedrich Hölderlin, Joseph von Eichendorff, Heinrich Heine, Eduard Mörike, Annette von Droste-Hülshoff, Theodor Storm, Theodor Fontane und Rainer Maria Rilke. München: der Hörverlag 2020. 285 Min. MP3-Download/4 CDs.
Darauf: CD 2: [Track] 49 Das Fegefeuer des westphälischen Adels – [Track] 50 Der Knabe im Moor.

*Gert Westphal liest: Autorenporträts. Die große Edition: Lessing, Goethe, Schiller, Hölderlin, Eichendorff, Heine, Droste-Hülshoff, Mörike, Büchner, Storm, Fontane, Lasker-Schüler, Rilke und Zweig. München: der Hörverlag 2020. 1222 Min. MP3-Download.

 

 

Noten

*Frühlingsgedanken. Für Frauenchor SSA. Melodie und Chorsatz von Willibald Hausmann. Hilchenbach: j.b. music Musikverlag 2020. Chorpartitur.

[Unechtes]

- Noch keine Nachweise für das Berichtsjahr -

2001–2021

In den Jahresberichten werden nicht nur in gedruckter Form erschienene Publikationen angeführt, sondern auch solche, die als audio-visuelle Medien veröffentlicht sind. Die Berichte gliedern sich in die Abteilungen Primär- und Sekundärliteratur, wobei jeweils selbständig erschienene von unselbständig erschienener Literatur gesondert dargestellt wird. Angeführt werden, soweit bekannt, auch ‚kleinere‘ Publikationen in der Tagespresse und anderen nicht-wissenschaftlichen Medien. Damit soll ein möglichst umfassender Überblick über aktuelle Tendenzen der Droste-Rezeption erlangt werden.