check-circle Created with Sketch. Transkript anzeigen Abspielen Pausieren

Jahresbericht 2017

Die bibliographischen Jahresberichte umfassen jeweils das möglichst vollständige Verzeichnis der in einem Jahr erschienenen Literatur von und über Annette von Droste-Hülshoff. Die Berichte werden kontinuierlich vervollständigt und um mögliche Nachträge ergänzt.

Primärliteratur

AvDH: Die Judenbuche. Ein Sittengemälde gebirgichten Westfalen. Hamburg: Hamburger Lesehefte, Bd. 15, 2017. 48 S.

Sekundärliteratur

Selbständig

*Döderlein, Katharina: Die Diskrepanz zwischen Recht und Rechtsgefühl in der Literatur. Ein dramatischer Dualismus von Heinrich Kleist bis Martin Walser. Würzburg 2017 (= Epistemata Reihe Literaturwissenschaft 877). (zu Drostes Judenbuche: S. 136–166) 

Grywatsch, Jochen/ Kloster, Jens (Hg.): Sehnsucht in die Ferne. Reisen und Landschaften der Annette von Droste-Hülshoff. Begleitbuch zur Wanderausstellung "Sehnsucht in die Ferne". Reisen mit Annette von Droste-Hülshoff. Herausgegeben von Jochen Grywatsch und Jens Kloster in Verbindung mit Dirk Brassel, Andreas Neuwöhner und Andreas Weiß. Bielefeld: Aisthesis 2017 (= Veröffentlichungen der Literaturkommission für Westfalen Bd. 74). 288 S.

Nutt-Kofoth, Rüdiger (Hg.): Literaturgeschichte als Problemfall. Zum literarhistorischen Ort Annette von Droste-Hülshoffs und der ›biedermeierlichen‹ Autoren in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Hannover: Wehrhahn 2017 (= Droste-Jahrbuch 11, 2015/2016). 327 S.

Martus, Steffen: Die Brüder Grimm. Eine Biographie. 3. Aufl. – Reinbek bei Hamburg: Rowohlt-Taschenbuch-Verl. 2017 [2009]. 606 S.
Darin: AvDH (S. 199–201, 262, 281 f.) – Außerdem: Clemens August von Droste-Hülshoff (S. 281) – Jenny von Droste-Hülshoff (S. 199–202, 209, 245, 281–284, 298, 302, 305, 314, 325, 332, 364) – Therese von Droste-Hülshoff (S. 199).

Schwarzbauer, Franz/ Woesler, Winfried (Hg.): Natur im Blick. Über Annette von Droste-Hülshoff, Goethe und Zeitgenossen. Bern: Peter Lang 2017. 271 S.

Unselbständig

Beine, Manfred: Wie eine Ballade der Droste zur angeblichen Sage von Schloss Holte wurde. – In: 400 Jahre Schloss Holte. Aus der Geschichte der ehemaligen Grafschaft Rietberg. Mit Beiträgen von Manfred Beine, Frank Konsermann und Günter Potthoff. Hrsg. von Carl Philipp Tenge-Rietberg. Bielefeld: Verlag für Regionalgeschichte 2017, S. 159-173.

Blasberg, Cornelia: Zwischen den Zeilen gelesen. Literaturgeschichte in Drostes Briefen. – In: Literaturgeschichte als Problemfall. Zum literarhistorischen Ort Annette von Droste-Hülshoffs und der ›biedermeierlichen‹ Autoren in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Hrsg. von Rüdiger Nutt-Kofoth. Hannover: Wehrhahn 2017 (= Droste-Jahrbuch 11, 2015/2016), S. 229-254.

Brassel, Dirk: Reisen als Kulturtechnik oder „Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite“. – In: Sehnsucht in die Ferne. Reisen und Landschaften der Annette von Droste-Hülshoff. Hrsg. von Jochen Grywatsch und Jens Kloster. Bielefeld: Aisthesis 2017, S. 68-85. [zum vollständigen Titel s.o.]

Braungart, Georg: Luftdruck: »Ein großer Seufzer die Natur« - Die Poetik des Atmosphärischen bei Annette von Droste-Hülshoff. – In: Phänomene der Atmosphäre. Ein Kompendium literarischer Meteorologie. Mit 19 Abbildungen. Hrsg. von Urs Büttner und Ines Theilen. Stuttgart: J. B. Metzler 2017, S. 364-378.

Brössel, Stephan: Zeitreflexion in der ‚Zwischenphase‘: Zu den Modellen restaurativer und negierter Zukunft in Erzähltexten um 1840. – In: Literaturgeschichte als Problemfall. Zum literarhistorischen Ort Annette von Droste-Hülshoffs und der ›biedermeierlichen‹ Autoren in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Hrsg. von Rüdiger Nutt-Kofoth. Hannover: Wehrhahn 2017 (= Droste-Jahrbuch 11, 2015/2016), S. 141-182.

Bunzel, Wolfgang: Vom Schatten der Diskurse und den Nischen im literarischen Feld. Zur Literatur der Restaurationszeit (1815–1848/49). – In: Literaturgeschichte als Problemfall. Zum literarhistorischen Ort Annette von Droste-Hülshoffs und der ›biedermeierlichen‹ Autoren in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Hrsg. von Rüdiger Nutt-Kofoth. Hannover: Wehrhahn 2017 (= Droste-Jahrbuch 11, 2015/2016), S. 41-66.

Dommes, Grit: „Schneetrümmer“, „Wasserfäden“, „Galgenvolk“ − Landschaften in Annette von Droste-Hülshoffs Epen und in den Haidebildern. In: Sehnsucht in die Ferne. Reisen und Landschaften der Annette von Droste-Hülshoff. Hrsg. von Jochen Grywatsch und Jens Kloster. Bielefeld: Aisthesis 2017 [zum vollständigen Titel s.o.], S. 170−185.

Ehrmann, Daniel: Eigenzeiten des Biedermeier. Zum Problem literaturgeschichtlicher Modernisierungserzählungen mit Blick auf Droste und Stifter. – In: Literaturgeschichte als Problemfall. Zum literarhistorischen Ort Annette von Droste-Hülshoffs und der ›biedermeierlichen‹ Autoren in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Hrsg. von Rüdiger Nutt-Kofoth. Hannover: Wehrhahn 2017 (= Droste-Jahrbuch 11, 2015/2016), S. 67-87.

Frank, Gustav: Was ‚konservieren‘ die ‚konservativen Autoren‘? Raum, Körper, Ding bei Stifter und Droste. – In: Literaturgeschichte als Problemfall. Zum literarhistorischen Ort Annette von Droste-Hülshoffs und der ›biedermeierlichen‹ Autoren in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Hrsg. von Rüdiger Nutt-Kofoth. Hannover: Wehrhahn 2017 (= Droste-Jahrbuch 11, 2015/2016), S. 89-120.

Grywatsch, Jochen: Panoramen einer „Stockmünsterländerinn“. Landschaften in Annette von Droste-Hülshoffs Prosawerken. – In: Sehnsucht in die Ferne. Reisen und Landschaften der Annette von Droste-Hülshoff. Hrsg. von Jochen Grywatsch und Jens Kloster. Bielefeld: Aisthesis 2017, S. 192-17. [zum vollständigen Titel s.o.]

Grywatsch, Jochen: „Wahrlich, das Plätzchen ist nicht übel“. Landschaftsimpressionen in den Briefen der Annette von Droste-Hülshoff. – In: Sehnsucht in die Ferne. Reisen und Landschaften der Annette von Droste-Hülshoff. Hrsg. von Jochen Grywatsch und Jens Kloster. Bielefeld: Aisthesis 2017, S. 130-167. [zum vollständigen Titel s.o.]

Klein, Jürgen: Annette von Droste-Hülshoff: „Das Hospiz auf dem Grossen St. Bernhard“ (1828–1838). Negative Natur, Ästhetik der Kälte und die englische Romantik. – In: Natur im Blick. Über Annette von Droste-Hülshoff, Goethe und Zeitgenossen. Hrsg. von Franz Schwarzbauer und Winfried Woesler. Bern: Peter Lang 2017, S. 67-91.

Kloster, Jens: Kein Erdbeben im Rüschhaus. Lust und Last des Reisens in den Briefen der Annette von Droste-Hülshoff. – In: Sehnsucht in die Ferne. Reisen und Landschaften der Annette von Droste-Hülshoff. Hrsg. von Jochen Grywatsch und Jens Kloster. Bielefeld: Aisthesis 2017, S. 88-127. [zum vollständigen Titel s.o.]

Korten, Lars: Friedrich Sengles Töne-Rhetorik und der ‚Epochenstil Biedermeier‘. – In: Literaturgeschichte als Problemfall. Zum literarhistorischen Ort Annette von Droste-Hülshoffs und der ›biedermeierlichen‹ Autoren in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Hrsg. von Rüdiger Nutt-Kofoth. Hannover: Wehrhahn 2017 (= Droste-Jahrbuch 11, 2015/2016). S. 121-129.

Laufhütte, Hartmut: „Das wissen wir alle, das ward uns kund.“ Präformierte Naturwahrnehmung als zentrales Motiv in den Gedichten und Erzähltexten der Droste. – In: Natur im Blick. Über Annette von Droste-Hülshoff, Goethe und Zeitgenossen. Hrsg. von Franz Schwarzbauer und Winfried Woesler. Bern: Peter Lang 2017, S. 209-223. [zum vollständigen Titel s.o.]

Liebrand, Claudia: Textarbeit am Archiv. Zu einer der Schwierigkeiten der literaturhistorischen Verortung von Drostes Fragmenten Ledwina und Bei uns zu Lande auf dem Lande. In: Literaturgeschichte als Problemfall. Zum literarhistorischen Ort Annette von Droste-Hülshoffs und der ›biedermeierlichen‹ Autoren in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Hrsg. von Rüdiger Nutt-Kofoth. Hannover: Wehrhahn 2017 (= Droste-Jahrbuch 11, 2015/2016), S. 309-323.

Lindner, Jutta: Naturmagie und Glaube. Von Goethe zur Droste. – In: Natur im Blick. Über Annette von Droste-Hülshoff, Goethe und Zeitgenossen. Hrsg. von Franz Schwarzbauer und Winfried Woesler. Bern: Peter Lang 2017, S. 93-108.

Neuwöhner, Andreas: „So wird es nach vierzig Jahren nimmer seyn.“ Umbrüche und Neuordnungen – der gesellschaftliche Wandel in Westfalen um 1800. – In: Sehnsucht in die Ferne. Reisen und Landschaften der Annette von Droste-Hülshoff. Hrsg. von Jochen Grywatsch und Jens Kloster. Bielefeld: Aisthesis 2017, S. 16-47. [zum vollständigen Titel s.o.]

Nutt-Kofoth, Rüdiger: ‚Biedermeier‘ als literaturgeschichtliches Problem – in Hinblick auf Annette von Droste-Hülshoff und andere als ‚konservativ‘ etikettierte Autoren. Eine Einleitung. In: Ders.: Literaturgeschichte als Problemfall. Zum literarhistorischen Ort Annette von Droste-Hülshoffs und der ›biedermeierlichen‹ Autoren in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Hannover: Wehrhahn 2017 (= Droste-Jahrbuch 11, 2015/2016), S. 7-23.

Nutt-Kofoth, Rüdiger: Verwirrendes Erzählen. Drostes narrative Verfahren und die Literaturgeschichte. In: Ders.: Literaturgeschichte als Problemfall. Zum literarhistorischen Ort Annette von Droste-Hülshoffs und der ›biedermeierlichen‹ Autoren in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Hannover: Wehrhahn 2017 (= Droste-Jahrbuch 11, 2015/2016), S. 183-202.

*Nutt-Kofoth, Rüdiger: Zum Verhältnis von Nachlasspolitik und Editionskonzeption. In: Kai Sina u. Carlos Spoerhase (Hg.): Nachlassbewusstsein. Literatur, Archiv, Philologie 1750–2000. Göttingen 2017 (= Marbacher Schriften. Neue Folge 13), S. 92–111.

Podewski, Madleen: Zeitungen, Almanache, Taschenbücher und Kalender: Annette von Droste-Hülshoffs Printmedien. In: Literaturgeschichte als Problemfall. Zum literarhistorischen Ort Annette von Droste-Hülshoffs und der ›biedermeierlichen‹ Autoren in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Hrsg. von Rüdiger Nutt-Kofoth. Hannover: Wehrhahn 2017 (= Droste-Jahrbuch 11, 2015/2016), S. 255-273.

Ribbat, Ernst: Drostes romantische Moderne. In: Literaturgeschichte als Problemfall. Zum literarhistorischen Ort Annette von Droste-Hülshoffs und der ›biedermeierlichen‹ Autoren in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Hrsg. von Rüdiger Nutt-Kofoth. Hannover: Wehrhahn 2017 (= Droste-Jahrbuch 11, 2015/2016), S. 277-290.

Schönert, Jörg: 1815–1848 als eine konturlose Epoche oder als Zeitraum mit Konturen aus drei Epochen? – In: Literaturgeschichte als Problemfall. Zum literarhistorischen Ort Annette von Droste-Hülshoffs und der ›biedermeierlichen‹ Autoren in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Hrsg. von Rüdiger Nutt-Kofoth. Hannover: Wehrhahn 2017 (= Droste-Jahrbuch 11, 2015/2016), S. 27-40.

Schwarzbauer, Franz: Einleitung. – In: Natur im Blick. Über Annette von Droste-Hülshoff, Goethe und Zeitgenossen. Hrsg. von Franz Schwarzbauer und Winfried Woesler. Bern: Peter Lang 2017, S. 9-15.

Spies, Heike: Mondesaufgesang. Das Mond-Motiv in der Lyrik Annette von Droste-Hülshoffs und des späten Goethe. – In: Natur im Blick. Über Annette von Droste-Hülshoff, Goethe und Zeitgenossen. Hrsg. von Franz Schwarzbauer und Winfried Woesler. Bern: Peter Lang 2017, S. 109-132.

Temme, Tabea: Annette von Droste-Hülshoff. In: Westfälische Erinnerungsorte. Beiträge zum kollektiven Gedächtnis einer Region. Hrsg. von Lena Krull. Paderborn: Schöningh 2017 (= Forschungen zur Regionalgeschichte Bd. 80), S. 409–420. 
Außerdem Erwähnungen: (S. 82, 172, 392, 457, 526f.).

Thums, Barbara: Verzerrte Spiegelungen und Reflexionen des Romantischen in Annette von Droste-Hülshoffs Ledwina. – In: Literaturgeschichte als Problemfall. Zum literarhistorischen Ort Annette von Droste-Hülshoffs und der ›biedermeierlichen‹ Autoren in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Hrsg. von Rüdiger Nutt-Kofoth. Hannover: Wehrhahn 2017 (= Droste-Jahrbuch 11, 2015/2016), S. 291-308.

Titzmann, Michael: Aspekte der Anthropologie in Erzähltexten 1820/30-1850/55. – In: Literaturgeschichte als Problemfall. Zum literarhistorischen Ort Annette von Droste-Hülshoffs und der ›biedermeierlichen‹ Autoren in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Hrsg. von Rüdiger Nutt-Kofoth. Hannover: Wehrhahn 2017 (= Droste-Jahrbuch 11, 2015/2016), S. 133-149.

Venzl, Tilmann und Yvonne Zimmermann: Die Biedermeierzeit als verfallenes Forschungsmonument? Anmerkungen zu Friedrich Sengle am Beispiel der Droste-Forschung. – In: Scientia Poetica, Bd. 21, H. 1. Berlin/Boston: de Gruyter 2017, S. 64-97.

*Venzl, Tilmann und Yvonne Zimmermann: „Güte soll man nicht mißbrauchen“. Verkennende Anerkennung und poetische Selbstverständigung in Annette von Droste-Hülshoffs Perdu! oder Dichter, Verleger, und Blaustrümpfe. In: Andrea Albrecht, Moritz Schramm und Ders. (Hg.): Literatur und Anerkennung. Wechselwirkungen und Perspektiven. Wien und Zürich 2017 (= FOLIES. Forum Literaturen Europas 9), S. 259–282.

Weiß, Andreas: „die Zeit läuft so schnell und immer Confuser – daran sind die Eisenbahnen Schuld“. Vom Reisen zur Zeit Annette von Droste-Hülshoffs. – In: Sehnsucht in die Ferne. Reisen und Landschaften der Annette von Droste-Hülshoff. Hrsg. von Jochen Grywatsch und Jens Kloster. Bielefeld: Aisthesis 2017, S. 50-65. [zum vollständigen Titel s.o.]

Woesler, Winfried: Annette von Droste-Hülshoff: Die „Vogelhütte“. Eine Interpretation. – In: Natur im Blick. Über Annette von Droste-Hülshoff, Goethe und Zeitgenossen. Hrsg. von Franz Schwarzbauer und Winfried Woesler. Bern: Peter Lang 2017, S. 47-65.

Woesler, Winfried: „... bin verloren ohne Wand“. Laudatio auf Helga M. Novak anlässlich der Verleihung des Meersburger Droste-Preises (2012). – In: Natur im Blick. Über Annette von Droste-Hülshoff, Goethe und Zeitgenossen. Hrsg. von Franz Schwarzbauer und Winfried Woesler. Bern: Peter Lang 2017, S. 251-262.

Wortmann, Thomas: Sammeln und Sortieren, Auflisten und Irritieren. Annette von Droste-Hülshoffs biedermeierliche Buchführung. – In: Literaturgeschichte als Problemfall. Zum literarhistorischen Ort Annette von Droste-Hülshoffs und der ›biedermeierlichen‹ Autoren in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Hrsg. von Rüdiger Nutt-Kofoth. Hannover: Wehrhahn 2017 (= Droste-Jahrbuch 11, 2015/2016), S. 205-228.

*Wortmann, Thomas: Korsarenlieder. Funktions­stellen des Piraten in der Lyrik des 19. Jahrhunderts (Dehmel, Freiligrath, Droste). In: Irmtraud Hnilica u. Marcel Lepper (Hg.): Populäre Piraten. Vermessung eines Feldes. Berlin 2017, S. 77–102.

Kreatives

Ahlering, Claudia / Voloj, Julian: Die Judenbuche. Nach Annette von Droste-Hülshoff. München: Knesebeck 2017. 133 S.
Die berühmte Erzählung Die Judenbuche wurde als Graphic Novel adaptiert.

Bánk, Zsuzsa: Schlafen werden wir später. Frankfurt am Main: S. Fischer 2017. 688 S.
Die Figur des Briefromans verfasst eine Dissertation zu dem Themenkomplex Annette von Droste-Hülshoff und Natur.

Bleutge, Nico: und tritt der brand hinzu mit lungenschlag und schwarzen flecken. – In: Sehnsucht in die Ferne. Reisen und Landschaften der Annette von Droste-Hülshoff. Hrsg. von Jochen Grywatsch und Jens Kloster. Bielefeld: Aisthesis 2017, S. 190-191. [zum vollständigen Titel s.o.]

Brôcan, Jürgen: Die Pericosensammler. – In: Sehnsucht in die Ferne. Reisen und Landschaften der Annette von Droste-Hülshoff. Hrsg. von Jochen Grywatsch und Jens Kloster. Bielefeld: Aisthesis 2017, S. 48-49. [zum vollständigen Titel s.o.]

Draesner, Ulrike: druse (als häuschen) / (annette in prim). – In: Sehnsucht in die Ferne. Reisen und Landschaften der Annette von Droste-Hülshoff. Hrsg. von Jochen Grywatsch und Jens Kloster. Bielefeld: Aisthesis 2017, S. 168-169. [zum vollständigen Titel s.o.]

Funke, Cornelia: Landschaften. – In: Sehnsucht in die Ferne. Reisen und Landschaften der Annette von Droste-Hülshoff. Hrsg. von Jochen Grywatsch und Jens Kloster. Bielefeld: Aisthesis 2017, S. 218-219. [zum vollständigen Titel s.o.]

Kuckart, Judith: Routenplanung: SIBIRIEN. – In: Sehnsucht in die Ferne. Reisen und Landschaften der Annette von Droste-Hülshoff. Hrsg. von Jochen Grywatsch und Jens Kloster. Bielefeld: Aisthesis 2017, S. 128-129. [zum vollständigen Titel s.o.]

Kinkel, Tanja: Grimms Morde. München: Droemer 2017. 480 S.
In dem historischen Roman werden Annette von Droste-Hülshoff und ihre Schwester Jenny gemeinsam mit den Brüdern Grimm zu Romanfiguren, die in Kassel um 1821 märchenhafte Morde aufklären.

Lukowic, Marijke: Martin Kippenberger – ein »Junger Wilder«. – In: ›Unerwartete Begegnungen. Nolde, Kippenberger, Fritsch & Co. in der Sammlung der Westfälischen Provinzial‹ 6. Dezember 2017 – 25. Februar 2018 im LWL-Museum für Kunst und Kultur (= Publikation anlässlich zur Ausstellung). Herausgegeben von der Westfälischen Provinzial Versicherung und dem LWL-Museum für Kunst und Kultur, Hermann Arnhold. Münster: Kerber (2017), S. 82-86.
Darin: Martin Kippenberger: Ohne Titel (Annette von Droste-Hülshoff), 1996 [Bilderserie zu AvDH.].

Sandig, Ulrike Almut: ABER NEIN, DIESE FRAU BIN ICH NICHT! meine Freunde, versteht mich nicht falsch. – In: Sehnsucht in die Ferne. Reisen und Landschaften der Annette von Droste-Hülshoff. Hrsg. von Jochen Grywatsch und Jens Kloster. Bielefeld: Aisthesis 2017, S. 14-15. [zum vollständigen Titel s.o.]

Weber, Andreas: Kurzsichtig reisen. – In: Sehnsucht in die Ferne. Reisen und Landschaften der Annette von Droste-Hülshoff. Hrsg. von Jochen Grywatsch und Jens Kloster. Bielefeld: Aisthesis 2017, S. 86-87. [zum vollständigen Titel s.o.]

Wenzel, Christoph: DIE ZEITEISEN SCHLEICHEN. – In: Sehnsucht in die Ferne. Reisen und Landschaften der Annette von Droste-Hülshoff. Hrsg. von Jochen Grywatsch und Jens Kloster. Bielefeld: Aisthesis 2017, S. 66-68. [zum vollständigen Titel s.o.]

Audiovisuelles

AvDH. Gedichte, gelesen von Rainer Schepper. – Coesfeld: Longinus 2017.

AvDH. Gedichte. Vertont von Volker Güth. Rebecca Blanz (Sopran), Pillwoo Chun (Klavier), Annette Bialonski (Sopran), Anne Temmen-Bracht (Klavier). – Münster: Musicom 2017. 49:37 min.
Inhalt:
1 Der Knabe im Moor (8:13) – 2 Der Todesengel (6:54) – 3 Die Ächzende Kreatur (4:48) – 4 Im Grase (3:56) – Der Weiher (2:20) – 6 Verrieselt (3:15) – 7 Das Schilf (3:35) – 8 Letzte Worte (4:25) – 9 O Nacht (3:33) – 10 Verliebt (1:13) – 11 Gesegnet (2:19) – 12 Gesegnet (2:19) – Bezaubernd (1:13) – 13 Das Kind (1:35) – 14 Unaussprechlich (2:11).

Die Judenbuche, gelesen von Rainer Schepper. – Coesfeld: Longinus 2017.

Sonstiges

Burg Hülshoff. Havixbeck. Hrsg. vom westfälischen Heimatbund in Verbindung mit der LWL-Denkmalpflege und Landschafts- und Baukultur in Westfalen – (Münster: Landschaftsverband Westalfen-Lippe 2017) (= Westfälische Kunststätten. 121). 49 S.: Ill.
Inhalt: Burg Hülshoff in Havixbeck. Birgit Gropp, Michael Huyer und Fred Kaspar: Architektur und Baugeschichte (S. 3) – Birgit Gropp: Ausstattung. (S. 17) – Jochen Grywatsch: Annette von Droste-Hülshoff und ihr Elternhaus Burg Hülshoff (S. 38).

Der Korallene Wald. Ein Hörspiel für Annette von Droste-Hülshoff – Ruth Johanna Bentrath / Regie: Christine Nagel (WDR: 16.12.2017).

Niederhöfer, Kai: Münsterland Royal. Ausflüge zu Schlössern und Burgen. Düsseldorf: Droste Verlag 2017.
Darin: Burg Hülshoff (S. 72-79), Haus Rüschhaus (S. 80-87).

[Unechtes]

*Der Frühling ist die schönste Zeit

Das Gedicht kursiert im World Wide Web ausschließlich als Droste’sches. Der wirkliche Verfasser ist der Redaktion nicht bekannt.

*Welch ein Singen, Musizieren … Geschichten, Lieder & Gedichte aus der guten, alten Zeit. Hrsg. von Volker Bauch. – Leipzig: Benno [2017]. 128 S.: Ill.
Darin: »Der Frühling ist die schönste Zeit« (S. 12).

2001–2021

In den Jahresberichten werden nicht nur in gedruckter Form erschienene Publikationen angeführt, sondern auch solche, die als audio-visuelle Medien veröffentlicht sind. Die Berichte gliedern sich in die Abteilungen Primär- und Sekundärliteratur, wobei jeweils selbständig erschienene von unselbständig erschienener Literatur gesondert dargestellt wird. Angeführt werden, soweit bekannt, auch ‚kleinere‘ Publikationen in der Tagespresse und anderen nicht-wissenschaftlichen Medien. Damit soll ein möglichst umfassender Überblick über aktuelle Tendenzen der Droste-Rezeption erlangt werden.